Februar 8, 2017

Geeignet für Sympto-thermale Methode?

Das digitale Basalthermometer misst in Messschritten von 0,0625 °C. Hierbei reicht oftmals ein einziger innerer Basaltemperaturwert alle 24h gemessen in der Ruhezeit, z.B. zwischen 3 und 5 Uhr nachts meistens völlig aus. Dieser automatisiert erfasste, innere Temperaturwert ist oftmals deutlich weniger fehlerbehaftet als ein Temperaturwert, der im Aufwachvorgang exakt jeden Morgen manuell gemessen werden muß.

Gemäß dem Praxisbuch der Arbeitgruppe NFP Natürliche & Sicher, Familienplanung mit Sensiplan, Triasverlag, 19. Auflage, 2015, S. 50 und S.51 können zur sicheren Anwendung der symptothermalen Methode auf Grundlage der Regeln der AG NFP und auch der Regeln von INER.org (Institut für Natürliche Empfängnisregelung Prof. Dr. med. Rötzer (INER) e.V.) digitale Basalthermomether mit einer Messgenauigkeit von +/- 0,1 °C verwendet werden. Das digitale Basalthermometer sollte mindestens zwei Stellen nach dem Komma anzeigen. Zur Auswertung werden die weiteren Stellen nach dem Komma auf eine Stelle nach dem Komma auf oder abgewertet, empfiehlt das Praxisbuch mit Abb.23.

Das EndoTherm basal Basalthermometer erfüllt diese Anforderungen und ist somit geeignet. Dies haben bereits langfährige, begeisterte Nutzerinnen auch bewiesen, die zum Teil ihre Messungen veröffentlichen und veröffentlicht haben. An dieser Stelle herzlichen Dank für alle, die an der Schaffung eines Körper- und Fruchtbarkeitsbewußtseins mitwirken.

Somit dürfte sich eine wissenschaftliche Diskussion über die Genauigkeit des Basalthermometers erübrigen und Diskussionen darüber eindeutig geklärt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!